Trainings Philosophie

Dan Zan Ryu JuJitsu ist ein sehr umfangreiches, wohldurchdachtes, ausgeglichenes, und dabei durchaus praktisches Lehrsystem, das imstande ist die Grundlagen der verschiedensten Aspekte der Kampfkuenste effektivst beizubringen. Der Zweck der Grundkurse ist zu vermeiden dass Anfaenger als auch Fortgeschrittene ueberwaeltigt werden von der verwirrenden Vielfalt der traditionellen Japanischen waffenlosen Selbstverteidigungs Techniken.

Als Anfaenger lernt man zunaechst die Techniken des Rollen und Fallen (Ukemi Wasa, oder mehr speziell als Sutemi Wasa bezeichnet). Dieses ist eine unbedingte Voraussetzung Verletzungen waehrend des Trainings zu vermeiden, als auch die notwendige Einstellung zum Training zu Foerdern. Dabei ist das was in dem Begriff “Sutemi” enthalten ist von besonderer Bedeutung, wie spaeter noch ausfuehrlicher erlaeutert wird.

Als Voraussetzung fuer den ersten Schwartzen Guertel, lernt man alle die Aspekte die traditionell den Kampfkuensten zugrunde liegen. Diese werden in einer Reihe von Grundkursen vermittelt:

  1. Yawara, ist ein Grundkurs in den Handtechniken.
  2. Nage, ist ein Grundkurs in den Wuerfen.
  3. Shime, ist ein Grundkurs in den Boden- oder Mattentechniken (nicht mit Ringen zu verwechseln).
  4. Oku, ist eine Reihe von fortgeschrittenen Kombinations Techniken die ein tieferes Verstaendnis vermittelt fuer die Prinzipien die in den vorhergehenden drei Kursen vermittelt werden.

Prinzipiell sind diese vier Grund Kurse der groesste Teil der Voraussetzungen fuer den ersten Schwartzen Guertel (Shodan). In einer Weise muss dabei jede einzelne Grund-Technik (Kata) als Zugang zu einer endlosen Anzahl von erweiterten Techniken und Variationen gesehen werden. Fernerhin schliessen diese Anforderungen fuer den ersten Schwartzen Guertel die grundlegenden Schlag (Hand und Fuss) Techniken (atemi wasa) ein, Einfuehrung in die Verteidigung gegen Messer und Handfeuerwaffe, eine Einfuehrung in die Japanischen Wiederbelebungs-Techniken (Kappo und Katsu), und eine Einfuehrung in die “hoeheren” Techniken (Shinin). Shinin No Maki ist die erste von insgesamt mindestens 3 Listen die nur denen zugaenglich gemacht werden die sich unter den Anforderungen bewaehrt haben die dem Titel des Schwartzen Guertels zugrunde liegen.

Fernerhin schliessen die Bedingungen fuer den ersten schwartzen Guertel ein "Goshin Jitsu", eine Reihe von meist gebraeuchlichen Handtechniken, Schlaegen und Wuerfen - urspruenglich vorgesehen als Einfuehrungskurs in die Selbstverteidigung fuer Frauen.

Interessanterweise jedoch entwickeln sich viele dieser Techniken aus der eingehenden Schulung im “Yawara” - eine der aeltesten Formen der Japanischen waffenlosen Selbstverteidigung. Fernerhin werden Studenten angeregt sich die Techniken der Massage anzueignen (“Okazaki Long Life Massage”). Dieses ist verstaendlicherweise nach den intensiven fortgeschrittenen Uebingskursen sehr gefragt, und kann nach eingehendem Studium zu dem Beruf des Masseurs fuehren.

Man muss sich jedoch darueber im Klaren sein dass diese Grundvoraussetzungen alleine einen nicht notwendigerweise zu einem voll-qualifizierten Selbstverteidiger ausbilden koennen. Die Grund Techniken sind jedoch hervorragender Weg sich sein eigenes Selbstverteidigungs System zu anzueignen, angepasst an jedermann’s persoenliche Staerken und Schwaechen. Wie wohl jeder fortgeschrittene Kampfkeunstler aus eigener Erfahrung weiss, bedeuted das, dass zu einem gewissen Grad es einem selber ueberlassen ist sich weiterzuentwickeln, indem man lernt das Gelernte weiterzubilden, durch endlose Studien im Detail. Mehr noch ist es notwendig dass man im weiter fortgeschrittenen Stadium endlose Variationen und Kombinations Moeglichkeiten sich von anderen aneignet oder selbst entwickelt. Auf die Weise sollte man imstande sein seine Reflexe soweit zu entwickeln dass sie spontan und unbewusst jeglicher Situation gerecht werden koennen.

Diese selbstaendige Weiterbildung wird von jedem Schueler des DanZan Ryu Jujitsu erwartet und wird als Voraussetzung gestellt fuer das Bestehen der weiteren Pruefungen zu den hoeheren Raengen der Schwartzen Guertel (bis zu zehn).



| dzr jujitsu | historischer | allgemeine bemerkungen | grundkurse | trainings philosophie |

| english | deutsch |

 

If you have any questions about Jujitsu, please contact,
Burkhard Bohm, Sensei (530) 836-2208
E-mail Address:
Burkhard